item1
BildSpane1

Lehrwellenmessung (Digital)

Um eine Ausrichtung oder die Lage von internen Komponenten, wie zum Beispiel Lagerschalen, Turbinengehäusen, Stopfbuchsensitze und Schaufelträgern möglichst präzise fest legen zu können sollte man eine Lehrwellenmessung vornehmen. Wenn man nur glaubt was man sieht (Unterschied zum Laser) sollte diese bevorzugt Digital und mit Lehrwelle vorgenommen werden. Die Welle wird mit Lagerscheiben in den Lagerböcken eingesetzt, hat somit die Position des Turbinenläufers, und die Lage aller Innenteile kann genau bestimmt werden.

Mit dieser Methode können bis zu acht Durchmesser oder Planflächen im zusammen gebauten Turbinengehäusegleichzeitig abgefahren und direkt miteinander verglichen werden. Jede Position (oben, unten, rechts, links, über Teilfuge und unter Teilfuge) kann beliebig oft abgespeichert werden, diese wird dann in einer Textdatei festgehalten, somit Protokolliert und kann anschliessend ausgedruckt oder versendet werden.

Ob hälftig oder im zusammengebauten Gehäuse kann fast jede Fläche im Rundlauf oder auch Planlauf zu den Lagerstellen kontrolliert und eingestellt werden.

m18 m17 m16 m15 m14 m13 m12 m11 m10 m9 m8 m7 m6 m5 m4 m3 m2 item16 item15